Viagra Nebenwirkungen

Viagra Nebenwirkungen

Viagra ist ein weltbekanntes Erektionsmedikament, das in den meisten Fällen bei einer Erektionsstörung sehr hilfreich sein kann. Viagra muss heutzutage nicht mehr angepriesen werden – das ist wohl das erste Mittel, an das der Mann denken würde, wenn es um die erektile Dysfunktion geht.

Das Originalmedikament ist ein Universalmittel, wenn es um die Unfähigkeit geht, eine Erektion zu bekommen als auch aufrechtzuerhalten. Auch viele Männer, welche keine Probleme im Bett erleben, verwenden oft dieses Medikament, um den Sex aufzulockern oder eine neue Partnerin echt zu erstaunen. Wenn der Mann Potenzmittel ausprobieren will, sind Viagra Pillen sowohl an einer Apotheke vor Ort als auch im Internet zu kaufen. Er muss nur ein bisschen danach suchen - Erektionsmittel werden aktiv verkauft.

Warum kommt es zu Viagra Nebenwirkungen?

Wenn sich der Mann für eine blaue Pille entscheidet, denkt er zumeist nur an das erwünschte Ergebnis, viel zu selten an mögliche Gefahren wegen der Einnahme. Dieses Medikament wird nur als eine Wunderpille betrachtet, kaum als ein synthetisches Medikament, wie es eigentlich sein sollte.

Sildenafil ist gar nicht so harmlos, wie es scheinen kann. Es ist ein synthetisch produzierter Wirkstoff, welcher sehr unterschiedlich von den Körpern verschiedener Menschen vertragen werden kann. Dieses Medikament ist nicht für alle geeignet.

Man soll nicht vergessen, dass die Wirkung des Potenzmittels viele Systeme des Körpers beeinflussen kann. Aber in erster Linie ist der Einfluss von Viagra Original auf das Herz- und Blutkreislaufsystem besonders stark ausgedrückt.

Da Sildenafil als ein PDE5-Hemmer den Blutfluss erhöht, kann die Einnahme dieser Tabletten, insbesondere im Fall einer Überdosierung, zu Schwankungen des Blutdrucks führen. Wegen solcher Einwirkung kann ein dramatischer Blutdruckanstieg oder –Abfall geschehen, der keinesfalls unterschätzt werden darf. Die Gefahr droht vor allem denjenigen Patienten, die schon vorher an der Hyper- oder Hypotonie, Tachykardie litten, oder einen Schlaganfall oder einen Infarkt im Laufe der letzten sechs Monate durchgestanden haben. Für solche Männer können Viagra Nebenwirkungen viel akuter als für Männer ohne solche Probleme sein.

Zu den anderen Nebenwirkungen zählt man in der ersten Linie von Blutdruckschwankungen bedingten Kopf-, Muskel- und Rückenschmerzen. Diese Beschwerden treten ziemlich häufig auf und gehen selber ohne jegliche Behandlung weg. Wenn schon diese nicht weggehen oder zu sehr stören, sollten Sie Viagra Original nicht mehr einnehmen, ohne diese Situation mit einem Arzt besprochen zu haben.

Andere Viagra Nebenwirkungen sind mit der Verdauung verbunden. Man kann wegen solche Beschwerden wie Magenschmerzen, Durchfall, Erbrechen erleben. Auch berichtet man oft von einer verstopften Nase sowie Rötungen sowie Hitzegefühl im Gesicht wegen der Beschleunigung oder Intensivierung des Blutflusses in kleineren Gefäßen.

Seriöse Viagra Nebenwirkungen: wie vermeiden

Akute Viagra Nebenwirkungen екуеут selten auf, zumeist von einer nicht angemessenen oder irgendwie unrichtigen Einnahme von Sildenafil Tabletten verursacht. So spricht man über eine Verschlimmerung der Nebenwirkungen wegen des Gebrauchs mit Alkohol zusammen.

Seriöse Nebeneffekte sind:

  • Priapismus,
  • Seh- sowie Hörverlust,
  • Farbensehstörungen,
  • Herzprobleme bis Herzversagen.

Vergessen Sie nicht, dass das Risiko dieser Viagra Nebenwirkungen vermindert werden kann, falls man vor der Therapie einen Arzt konsultiert und dieses Erektionsmedikament genau verschreibungsgemäß einnimmt. Allergische Reaktionen können auch während der Sildenafil-Therapie vorkommen. In diesem Fall sollte man die ED-Behandlung mit Hilfe Viagras abbrechen bzw. einen Arzt konsultieren. Riskieren Sie nicht und bleiben Sie gesund und geschlechtsfähig mit Viagra!

Mehr Info zu Wirkung und Nebenwirkungen im Beipackzettel. Als PDF-Datei downloaden. Erfahrungen der Patienten mit Nebenwirkungen.